Brandschutz bei Werften und Schiffsbau

Brandschutz im Schiffbau und auf Werften

Feu­er und Rauchentwicklung sind auch beim Schiffbau auf Werften ein we­sent­li­ches Ri­si­ko. Mit Rauch gefüllte Fluchtwege können schnell zu einer tödlichen Falle werden.

Auch auf hoher See gelten besondere Sicherheitsvorschriften. Dabei geht es vor allem um den Brandschutz. Gerade bei Kreuzfahrtschiffen die zahlreiche Personen transportieren wird nichts dem Zufall überlassen – seien es Baumaterialien, Fluchtwege oder Löscheinrichtungen. Gleiches gilt natürlich auch für Containerschiffe, Gastanker, Fähr- oder Flusskreuzfahrtschiffe.

Was ist aber während der Bauphasen wenn die Brandmeldetechnik noch gar nicht vollständig installiert werden kann? Bei Schweiß,- Reparatur- und Wartungsarbeiten auf einem Schiff ist der Brandschutz essentiell. Durch einen Großbrand und die dadurch entstehende Verrauchung sind alle beteiligten Mitarbeiter und das Schiff besonders gefährdet. Sobald sich Rauch bildet muss schnell agiert werden, das hektische Treiben und der Umstand, dass Fluchtwege auf Baustellen immer wieder nicht freigehalten werden, können im Notfall schnell zu Chaos und Panik führen.

Unsere mobile Brandmeldeanlage MOBS wird während der Schiffbauphase eingesetzt, solange kein fest installiertes System im Schiff eingebaut ist, dieses gerade deaktiviert ist oder gewartet wird. MOBS kann mit einer Vielzahl unterschiedlicher Brandsensoren ausgestattet werden. Diese erfüllen nicht nur die Norm sondern sind auch besonders robust und dabei einfach in der Inbetriebnahme. Unsere Anlagen fertig konfiguriert und müssen lediglich aufgehängt und eingeschaltet werden. MOBS sichert so Schiffe und Yachten bei Heißarbeiten beim Neubau, der Wartung und der Reparatur. Zusätzlich überwachen Wasser-Melder und Gas-Melder die Bilge.

Zur Mobilen Brandmeldeanlage MOBS
Wir beraten Sie gerne!
Rufen Sie uns an oder schreiben sie uns eine Nachricht.